Jazz und Latin für guten Zweck

2000 Euro sind der Erlös des Jazzfrühschoppens, den die Musikfreunde des Lions-Clubs Aschaffenburg-Pompejanum im Marstall organisiert haben. Das Geld kommt der Aschaffenburger MPS-Gesellschaft zugute. Sie unterstützt Kinder, die an der Speicherkrankheit Mukopolysaccharidose erkrankt sind.

Bei frühlingshaften Temperaturen spielte mit der »New Group« eine neue Formation des Obernburger Saxofonisten Peter Linhart. Das Programm des Quartetts umfasste Standards, Latin-Jazz und Eigenkompositionen aus der Feder des Bandleaders. Zu Linharts Gruppe gehören der Vibrafonspieler Christoph Aupperle, Bassist Robert Oursin und Schlagzeuger Jens Biehl. Die Musiker sind alte Hasen der Jazz-Szene. Jens Biehl spielt unter anderem in der Tigerpalast-Band. Bei dem Jazz-Frühschoppen stellten Meisterschüler der Steinmetzschule ihre Meisterstücke aus.

lions jazz_2012_mainecho

Geld für die MPS-Gesellschaft (von links): Lions-Vorsitzender Harald Häuser, Thomas Baum von der MPS-Gesellschaft und Lions-Musikfreundin Barbara Keller.

 (Quelle: Text und Bild Mainecho 24.05.2012)

Bilder des Jazzfrühschoppens von Primavera24.de

LIONS SITES

lionsclubs.org
lions.de

SPENDENBOX

Das HILFSWERK DES LIONS CLUBS ASCHAFFENBURG-POMPEJANUM bittet auch Sie, durch Ihre Spende, anderen, die in Not sind, zu helfen.

Wenn Sie spenden möchten, dann klicken Sie bitte hier. Wir danken Ihnen für Ihre Hilfsbereitschaft!

 

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Mehr Informationen Verstanden